Junge Geotechniker*innen stellen sich vor – unsere neue Reihe

(Bild: Joao Cruz/unsplash)

Da die Baugrundtagung mit dem Forum für Junge Geotechniker – wie auch so ziemlich jede andere Tagung in diesem Jahr – aufgrund der COVID-19 Pandemie abgesagt werden musste, besteht bei dem Nachwuchs in Geotechnik und Ingenieurgeologie ein gewisser Vernetzungsnotstand. Um dem entgegenzuwirken haben wir uns etwas überlegt. Wir wollen hier eine Plattform schaffen auf der sich die neuen Gesichter der Geotechnik der Community präsentieren können.

Dazu wollen wir vor allem Promovierende und Praxisneulinge einladen mit einer Kurzbiographie und einem Beitrag über ihre Forschung oder ihr aktuelles Projekt auf ihre Arbeit und Person aufmerksam zu machen. Die Idee ist diese Beiträge in Abgrenzung bzw. Ergänzung zu den geplanten Beiträgen für die Teilnehmenden des Forums für Junge Geotechniker in der Geotechnik bzw. CE/Papers etwas informeller zu gestalten und eher eine interessante Geschichte zu erzählen und Begeisterung zu vermitteln.

Dies ersetzt natürlich nicht das Bier am geselligen Abend bei der Baugrundtagung, bei dem wir uns mit steigendem Enthusiasmus über unsere Forschung austauschen, aber es ist eine Möglichkeit Wissenschaftskommunikation zu üben und zu zeigen, dass man seine Arbeit nicht nur wissenschaftlich, sondern auch für ein breiteres Publikum kommunizieren kann.

Wir haben vor diese Beiträge immer am ersten Freitag eines Monats zu veröffentlichen unter der Kategorie „Junge Geotechniker*innen stellen sich vor“. Den Anfang macht nächste Woche Leonie Soltek, die über ihre Masterarbeit berichtet.

Wenn auch du gerne einen Beitrag über deine Arbeit hier veröffentlichen möchtest, schreib uns gerne eine E-Mail an dggt-junge-geotechniker@googlegroups.com.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Junge Geotechniker*innen stellen sich vor veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.