Im April 2011 fand an der St. Petersburg State Mining University die alljährliche internationale Konferenz junger Geotechnik- und Bergbauingenieure statt, die in diesem Jahr unter dem Titel „Topical Issues of Subsoil Usage“ stand. An der diesjährigen Tagung in St. Petersburg nahmen 363 Vortragende von 66 Universitäten aus 17 Ländern teil, insgesamt folgten rund 800 Teilnehmer der Einladung der Universität. Die Vorträge waren in neun Themenbereiche aufgeteilt.

Seit mittlerweile einigen Jahren besteht eine Zusammenarbeit zwischen der St. Petersburg State Mining University und der Technischen Universität Darmstadt, unter anderem arbeiteten die Gastwissenschaftler Olga Alexandrova und Maxim Karasev im Jahr 2010 im Rahmen eines Lomonossow-Stipendiums des DAAD für mehrere Monate am Institut und der Versuchsanstalt für Geotechnik der TU Darmstadt. Der an der Konferenz teilnehmenden Delegation der TU Darmstadt gehörten in diesem Jahr zwei wissenschaftliche Mitarbeiter und drei Studierende des Institutes und der Versuchsanstalt für Geotechnik an.

Im Themenbereich „Geodesy, geomechanics and underground constructions“ wurden das Institut und die Versuchsanstalt für Geotechnik der Technischen Universität Darmstadt durch Dipl.-Ing. Frithjof Clauß und Dipl.-Ing. Steffen Leppla vertreten. Hier wurde Dipl.-Ing. Frithjof Clauß für seinen Vortrag  „Sustainable energy supply and storage with enhanced geothermal energy systems“ mit dem 1. Platz geehrt.