Studenten der TU Dortmund zu Besuch bei Heitkamp Erd- und Straßenbau

Am 10. Mai 2012 hat der Lehrstuhl Baugrund-Grundbau an der TU Dortmund mit rund 20 Studenten des Bauingenieurwesens eine Exkursion zur Baustelle „6-streifiger Ausbau der Bundesautobahn in Bochum-Wattenscheid“ unternommen. Nachdem die Firma Heitkamp Erd- und Straßenbau GmbH den Studenten vorab einen Überblick über die umfangreiche Baumaßnahme gegeben hatte, ging es mit dem zuständigen Oberbauleiter hinaus auf die Baustelle.

Hier sahen die Studenten verschiedene Erd-, Straßen- und Tiefbauarbeiten und erfuhren interessante Dinge über die Besonderheiten dieser Baumaßnahme.

Für die Studenten war es aufschlussreich, zu erfahren, wie verschiedene Randbedingungen wie z.B. die Gewährleistung eines sicheren Verkehrsflusses während der Straßenbauarbeiten, die beengten Platzverhältnisse, Gewährleistung des Lärmschutzes für die Anwohner, Erhalt von Bahn- und Gasleitungstrassen zum benachbarten Stahlwerk, Minimierung der Erschütterungen etc. den Bauablauf und auch die Kosten des Projekts beeinflussen können.

Zum Schluss stand der Oberbauleiter den Studenten noch bei einer kleinen Stärkung im Baubüro für die Fragen zur Verfügung.

Die teilnehmenden Studenten und der Lehrstuhl Baugrund-Grundbau bedanken sich herzlich bei der Firma Heitkamp Erd- und Straßenbau GmbH, Herne, für die Gelegenheit, diese interessante Baustelle besichtigen zu können!

Bericht: Stefanie Danne, Lehrstuhl Baugrund-Grundbau, TU Dortmund

Über Marcus Fuchsschwanz

RWTH Aachen
Dieser Beitrag wurde unter Exkursionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.