TUHH – Grundbauexkursion zum führenden Spundwandhersteller nach Luxemburg

Der Herkunft von Stahlspundwänden nachgehen. Mit diesem Ziel machten sich am 22. Januar 2017 zwanzig angehende Bauingenieure mit dem Institut für Geotechnik und Baubetrieb der Technischen Universität Hamburg auf den weiten Weg zum führenden Spundwandhersteller ArcelorMittal nach Luxemburg.

In einem interessanten Vortrag konnten die vielfältigen Ausführungs- und Anwendungsvarianten von Spundwänden erfahren werden. Hierbei zeigte sich anschaulich, dass  es für den Erfolg einer Baumaßnahme auf das Zusammenspiel von Material, Einbringtechnik, Erfahrung und – für uns Geotechniker besonders wichtig – auf die ausreichende Kenntnis des Baugrundes ankommt. Dies demonstrierten die vorgestellten Schadensfälle eindrucksvoll, die angehenden Bauingenieuren erfahrungsgemäß am Ehesten im Gedächtnis bleiben.

In einer spannenden Werksbesichtigung konnte die Herstellung der Stahlprofile von der Stahlerzeugung bis hin zum Walzvorgang erlebt werden. Bei Minusgraden von -8 Grad kamen die heißen Trägerprofile gerade recht, um für dieses spannende Thema zu glühen. Wir Teilnehmer bedanken uns ausdrücklich bei ArcelorMittal für diese interessanten Einblicke.

Dieser Beitrag wurde unter Exkursionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.